Allgemeine Geschäftsbedingungen des Hochseilgarten Malente (HSGM)

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen liegen allen Verträgen zugrunde, welche der Hochseilgarten Malente (im Folgenden HSGM genannt) mit Auftraggebern (Kunden) im Bereich Seminar, Event & Incentive abschließt. Sie gelten bei Gruppenveranstaltungen für jeden einzelnen Teilnehmer. HSGM stellt dem Kunden die AGBs zur Verfügung und dieser ist dafür verantwortlich, dass sie jedem Teilnehmer bekannt sind.

1. Vertragsabschluss
Die Anmeldung für eine Veranstaltung bei HSGM ist mit Zugang der Buchungsbestätigung verbindlich. Die Anmeldung erfolgt durch den Kunden, auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten / angemeldeten Teilnehmern, für deren Verpflichtung der Kunde ebenso wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht.

2. Leistungen
Die vertraglichen Leistungen umfassen ausschließlich die Veranstaltungsbeschreibungen der HSGM sowie die Angaben in der Buchungsbestätigung. Nebenabreden bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

3. Bezahlung
3.1 Mit Buchung wird eine Anzahlung in Höhe von 50%, mindestens jedoch 100€, fällig. Die Anzahlung wird auf den Teilnahmepreis angerechnet. Die Restzahlung ist 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung fällig.
3.2 Eine Buchung innerhalb von zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn verpflichtet zur sofortigen Zahlung des gesamten Teilnahmepreises unmittelbar nach Erhalt der Buchungsbestätigung.
3.3 Bei Zahlungsverzug ist HSGM berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 8% p.a. über dem gültigen Basiszinssatz zu berechnen. Sollte zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht oder nur zum Teil bezahlt worden sein, so behält sich HSGM vor den Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen, ohne dass ein Minderungsgrund für den Teilnehmer besteht.
3.4 Skontoabzug wird nicht gewährleistet.
3.5 Abweichungen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung.

4. Leistungsänderungen
Leistungsänderungen durch HSGM, die nach Zustandekommen des Vertrages notwendig werden, sind zugelassen, wenn die Umstände, die zur Leistungsänderung führen, von HSGM nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt worden sind und soweit die Änderung nicht erheblich und für den Kunden zumutbar sind. HSGM hat dem Kunden Änderungen unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund zu erklären.

5. Rücktritt durch den Kunden, Ersatzpersonen
5.1 Maßgeblich für den Rücktritt ist der Zugang der schriftlichen Rücktrittserklärung bei der Firma

Hochseilgarten Malente, Inhaber: Heino Kruse, Ferienhof Radlandsichten, 23714 Bad Malente.

HSGM kann eine Entschädigung verlangen. Dieser Ersatzanspruch wird nach folgender Tabelle vom Kunden eingefordert bzw. einbehalten:
Ab verbindlicher Buchung 50% des Gesamtpreises;  Bis zum 15. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 70 % des Gesamtpreises; Bis zum 6. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 80 % des Gesamtpreises; Bei Absage am Veranstaltungstag oder bei Nichtantritt: 100 % des Gesamtpreises.
5.2 Ersatzpersonen anstatt eines gemeldeten Teilnehmers können bis zum Veranstaltungsbeginn eingesetzt werden, dieser tritt in die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag ein. Die Firma HSGM kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Erfordernissen nicht genügt oder seine Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegensteht. Die durch den Eintritt eines Dritten entstehenden tatsächlichen Mehrkosten sind zu erstatten.

6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Werden einzelne Leistungen (z.B. durch Verletzung während der Teilnahme oder vorzeitige Beendigung) nicht in Anspruch genommen, so behält sich die HSGM den Anspruch auf den Gesamtpreis vor.

7. Kündigung
HSGM kann in folgenden Fällen vom Vertrag zurücktreten oder nach Antritt der Veranstaltung den Teilnahmevertrag kündigen:
7.1. HSGM kann bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder festgelegten Mindestteilnehmerzahl kündigen, wenn in der Bestätigung für die entsprechende Veranstaltung auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. Der Kunde erhält den eingezahlten Teilnahmepreis unverzüglich zurück.
7.3. HSGM kann bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn kündigen, wenn die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten für HSGM deshalb nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist, dass die HSGM entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung, eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würden. Das Rücktrittsrecht besteht jedoch nur, wenn HSGM die zu dem Rücktritt führenden Umstände nachweisen und ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet haben. Den eingezahlten Teilnahmepreis erhält der Kunde zurück.

8. Haftung der Firma HSGM
8.1 Die Teilnahme an den Veranstaltungen, insbesondere im Bereich Outdoor und Natur erfolgt auf eigene Gefahr.
8.2 HSGM haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für:
– gewissenhafte Veranstaltungsvorbereitung und Abwicklung;
– die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger;
– die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen lt. Angebot, sofern wir nicht vor Vertragsschluss eine Änderung erklärt haben;
– die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen.
8.3 Die Firma HSGM als auch ihre Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

9. Alkohol und Drogen, gesundheitliche Probleme, Mitwirkungspflicht
9.1 Die Teilnehmer aller Veranstaltungen verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderer Mittel, welche die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen, zu stehen. Bei Verstößen hiergegen ist HSGM berechtigt, die Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen oder ohne Einhaltung einer Frist die Veranstaltung zu kündigen. Des Weiteren besteht kein Anspruch auf Rückerstattung gegen HSGM.
9.2 Vor der Veranstaltung muss der Trainer von HSGM über gesundheitliche Probleme und etwaige Erkrankungen (z.B. Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes, Asthma, Phobien (Höhenangst, Spinnen, Allergien bei Insektenstichen oder Depressionen) informiert werden. Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist HSGM berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Für diese Fälle gilt Nr. 6 dieser allgemeinen Teilnahme- und Geschäftsbedingungen.
9.3 Der Teilnehmer ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Teilnehmer ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich den Trainern von HSGM zur Kenntnis zu geben. Diese sind beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unterlässt der Teilnehmer schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

10. Erlebnis- und Firmenveranstaltungen, Trainings und Lernprojekte im Outdoorbereich.
10.1 Die Trainer und Guides sind jederzeit weisungsbefugt und dürfen bei Gefahr für Leib und Leben jederzeit das Outdoortraining abbrechen. Dennoch erfolgt die Teilnahme an einem Training auf eigene Gefahr und Verantwortung. Jeder Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen jeglicher Art wegen leichter Fahrlässigkeit der Trainer, soweit nicht durch eine bestehende Haftpflichtversicherung der entsprechende Schaden abgedeckt ist.
10.2 Insbesondere ist eine Haftung der Trainer wegen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen, soweit kein Versicherungsschutz besteht oder die Ansprüche über den Rahmen des bestehenden Versicherungsschutzes hinausgehen. Gegen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

11. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Teilnahmevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Teilnahmevertrages zur Folge.

12. Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Eutin.

Malente, 1. Januar 2014

Adresse | Telefon

Hochseilgarten Malente
Radlandsichten
D-23714 Bad Malente

Telefon
(0 45 23) 73 89

eMail

Finden Sie uns bei Google Maps